Aktuelles

Ergebnisse 1.Septemberwochenende

04.09.2014

In der 3.Runde des Sachsenpokales war für den VfB Empor Glauchau, beim dritten Auswärtsspiel, nichts zu holen.
Trainer Mario Weiß musste zur Vorwoche, Punktspiel gegen Bischofswerda (1:1), gleich 4 Veränderungen in der Startformation kompensieren. Neben den verletzten Scheibe, Jordan kamen die Neu-Urlauber Gasser und Wagner noch dazu, außerdem ist Pfoh noch nicht wieder aus dem Urlaub zurück.
Das spiel begann flott und bereits nach 2 Minuten lagen die Gastgeber vorn. Nach schönem Flügellauf traf der Torschütze der vergangenen Woche, Schiefner, wieder für die "Schieböcker". Kurz darauf fast der zweite Treffer, diesmal geht der Heber über den Torwart aber knapp vorbei. Nach gut einer viertel Stunde kam Glauchau zu einem Eckball, welchen Christian Jäger (I) schlug, nach kurzer Ballstafette kam der Ball zu Hans Pfau, welcher etwas überrascht aus spitzem Winkel den Ball am Tor vorbei schob. Danach spielte Christian Jäger (I) 3 Mann im Strafraum aus und kam zu Fall, aber der Pfiff blieb aus. Das Spiel hatten die Gastgeber dann im Griff, weil Glauchau sehr viele Zweikämpfe verlor und in den meisten Situationen viel zu spät agierte. So kurz vor dem Wechsel, ein Ballverlust im Spielaufbau bringt die Gäste in Überzahl an das Streitobjekt, welches in höchster Not von Eric Fischer zur Ecke gespielt wird. Beim folgenden Eckstoß stimmte dann die Zuordnung nicht und der Bischofswerdaer Kapitän konnte völlig allein gelassen per Aufsetzer das 2:0 markieren (43.).
Nach der Pause war Glauchau noch im Schlaf, aber der Stürmer verzog zu Glück (46.). Auch Bischofswerda leistete sich einen Fehler in der Abwehr. Christian Jäger (I) kam an den Ball und bediente Kenny Kuglan, welcher aber in den Rasen trat und der Ball versprang (50.). Nach mehreren Wechseln auf beiden Seiten sahen die 120 Zuschauer eine schöne Kombination mit anschließenden Doppelpass im Glauchauer Strafraum, welcher zum 3:0 verwertet wurde (74.). Glauchau gab sich jetzt auf und die Gastgeber versuchten ihren hohen Ballbesitz weiter in Tore umzuwandeln. Kurz vor Feierabend (88.) gelang dann auch einem Einwechselspieler per Kopf den Endstand herzustellen.
Nach der guten Vorstellung zu Hause gegen Bischofswerda war das Pokalspiel ein deutlicher Schritt zurück und man kann sich jetzt auf die Punktspiele konzentrieren. (luhi)
 
VfB Empor: Beier, Pfau, Schumann, Fischer, Spranger (55.Pläschke), Kuglan, Miska, Weise, Groß, Jäger I, Jäger II (75.Keller)

 

Im Glückauf-Kreispokal mußte unsere 2.Mannschaft bereits in der 1.Runde die Segel streichen. Beim derzeitigen Tabellenführer der Kreisliga Staffel 2 (bisher 7 Punkten aus 3 Spielen), dem TV Oberfrohna, gab es am Sonntag eine deutliche 1:4-Niederlage. Matthias Pafel konnte nach 2 schnellen Gegentoren (9. und 22.Minute) zwar per Elfmeter in der 33.Minute verkürzen, aber die Gastgeber trafen noch weitere 2 Mal (38. und 70.) und schafften so den Einzug in die nächste Runde.

3. und 4.Mannschaft sind spielfrei.

Nachwuchs

E1 beim Meeraner SV (Kreisoberliga) 11:1

E2 gegen TSV Crossen (Kreisliga) 2:6

E3 gegen Fortschritt Glauchau (Kreisklasse) 2:8

D1 gegen Lok Zwickau (Kreisoberliga) 3:7

D2 gegen FSV Limbach-Oberfrohna 3 (Kreisklasse) 13:0

B in der 1.Runde Landespokal bei SG Handwerk Rabenstein mit 4:2-Sieg

C in der 1.Runde Landespokal gegen VfB Annaberg 09 5:1

A mit Testspiel gegen SpG Wilkau-Haßlau/ Reinsdorf 0:6

Pokalspiele in der E am Mittwoch: E2 mit 5:3-Sieg bei der SG Trünzig, E3 zuhause auf dem Corosplatz gegen FC Crimmitschau 1:11


Zur News-Übersicht