Aktuelles

Spielbericht Leipzig und Ergebnisse

14.09.2014

FC International Leipzig - VfB Empor Glauchau 4:1 (4:1)
 
Das Abenteuer "Landesliga" wurde mit dem Auftritt in Leipzig zum zwischenzeitlichen Höhepunkt. Das Niveau des Gegners stellt viele Landes-Vereine in ein anderes Licht, durch verschiedene Religionen liegt der Ausländeranteil bei ca.80 %, der Vertragsspieler-Anteil bei ca.50 % und die Sprache während eines Spieles ist englisch. Der Leipziger Bürgermeister Wolfgang Tiefensee ist im Wirtschaftsrat mit vertreten und macht vieles möglich - so Präsident Christian Meyer.

Das Spiel begann mit 10 minütiger Verzögerung, weil die Technik nicht funktionierte und die Schiedsrichter ohne Formular nicht das Spielfeld betraten. Nachdem dies dann alles geklärt war machten die Gastgeber gleich ordentlich Druck und gingen nach 7 Minuten in Führung. Ein schöner Spielzug über den Flügel mit anschließender Ablage nach hinten öffnete das Glauchauer Tor sehr weit. Der Torschütze war Papadimitriou. Der Leipziger Offensivdruck wurde nicht weniger und der dunkelhäutige Mittelstürmer - Lako Losarah - erhöhte nach 22 Minuten auf 2:0. Glauchau ersuchte etwas in das Spiel zu kommen, hatte auch mehrere Eckstöße, welche aber nichts einbrachten. Nach einem taktischen Foul in der Inter-Hälfte schaltete die Abwehr der Leipziger schnell um und der spanische Kapitän (Moral Fuster) zog mal aus 40 Metren einfach ab. Der Ball landete unhaltbar im Glauchauer Tor zum zwischenzeitlichen 3:0. Kurz darauf tankte sich Carsten Pfoh in der Mitte durch und bediente John Weise, welche das 3:1 markierte. Inter stellte aber per Elfmeter (41.) den alten Abstand sofort wieder her. Torschütze war der deutsche Sascha Rode.

In Hälfte zwei schalteten die Gastgeber einen deutlichen Gang zurück, hatten aber Chancen, welche entweder von der vielbeinigen Abwehr bereinigt wurden oder zu hektisch vergeben wurden.  Der spanische Spielmacher hatte in Hälfte eins gelb gesehen und wurde geschont. Glauchau hatte auch noch 2 Möglichkeiten durch John Weise (63.) und Kenny Kuglan (80.), welche aber vergeben wurden.

Dieses Team ist ein klarer Staffelfavorit so Trainer Mario Weiß. Selbst der gut leitende Schiedsrichter Gärtner aus Dresden sagte nach dem Spiel - "die spielen in der falschen Liga".

VfB Empor: Rudolf, Groß, Pfau, Spranger, Pfoh, Brandt (51.Jäger II), Jäger I, Kuglan, Fischer, Weise, Gasser

Weitere Ergebnisse:

VfB Empor Glauchau (2) - Meeraner SV 0 : 2 (0 : 1)

VfB Empor Glauchau (3) - SV Fortschritt Glauchau 2 :1

FC 02 Zwickau - VfB Empor Glauchau (4)  1 : 3

Nachwuchs:

A verliert 2 : 4, B siegt 1 : 0 gegen den MSV,  C verliert 2 : 4, D1 mit 5 : 0 Sieg, D2 mit 7 : 1 Sieg,

E1 spielt 3 : 3, E2 verliert mit 2 : 9, E3 verliert mit 2 : 10 und F verliert mit 0 : 14

 

 


Zur News-Übersicht