Aktuelles

Ergebnisdienst: In der Oberlausitz nix zu holen ...

28.02.2015

Bischofswerdaer FV - VfB Empor Glauchau 3:0 (0:0)

Auf dem sehr tiefen Rasenplatz in der Holzwaren-Simundt Kampfbahn hielt der VfB Empor lange gut mit und geriet durch zwei Elfmeter auf die Verliererstraße.

Die Gastgeber hatten im Winter die Mannschaft noch einmal verstärkt und wollen in der Liga ganz oben mitspielen. Dementsprechend begann auch die Partie mit einer kleinen Druckphase der Gastgeber. Stefan Schmidt, im Glauchauer Tor, musste ein mal sein Können zeigen und klärte zur Ecke. Nach einer Viertelstunde setzte sich der tschechische Mittelstürmer - Novotny schön gegen 2 Abwehrspieler durch und kam zu Fall. Der Pfiff blieb aber aus. Glauchau kam nach gut 20 Minuten besser in die Partie und setzte kleine Nadelstiche. Nach einem Freistoß landete der Ball im Tor von Bischofswerda, aber der SR entschied auf Stürmerfoul. Ein weiterer Konter über Carsten Pfoh wurde mit einer Abseitsentscheidung unterbrochen. Im Anschluss daran stieß der Torwart der Heimmannschaft Pfoh um und sah dafür nur gelb. Auf der anderen Seite ging ein Schuss von der Strafraumgrenze knapp am Glauchauer Tor vorbei (35.). Kurz vor der Pause hatten die "Schieböcker" ihre beste Chance, welche Eric Fischer auf der Torlinie klären konnte.

Nach dem Wechsel hatte Glauchau die Möglichkeit zur Führung, aber der Kopfball von Carsten Pfoh - im Fünfmeterraum - war zu unplatziert (55.). Die Gastgeber brachten nicht viel zusammen und versuchten mit weiten längen Bällen für Gefahr zu sorgen. Nachdem einmal schön schnell über die Außen gespielt wurde brachte der Stürmer den Ball flach an den Elfmeterpunkt zurück, der anschließende Schuss wurde großartig von Schmidt gehalten, aber der Schiedsrichter pfiff. Nicht nur die Glauchauer wunderten sich, selbst die Heimmannschaft wusste nicht warum. Es gab Elfmeter und die "Rote Karte" für Verteidiger Tino Wagner, welcher seinen Gegenspieler im Torabschluss gehindert hatte, obwohl er frei zum Schuss kam (60.) Bei der nächsten Aktion am Strafraum der Glauchauer gab es wieder Elfmeter. Diesmal pfiff der SR das körperbetonte Zweikampfverhalten von Eric Fischer zurück (69.). Beide Elfmeter wurden verwandelt und die Sache war erledigt. Am Ende gab es noch einen schönen Spielzug der Gastgeber zum 3:0 (84.) und ein Nachtreten des gerade erst eingewechselten Bischofswerdaer Spielers, welches der SR auch mit "Rot" bestrafte.

Für Glauchau wird jetzt die Luft im Abstiegskampf schon etwas eng und man sollte nächste Woche gegen Inter Leipzig mal wieder punkten.

Glauchau: Schmidt - Wagner, Fischer, Gasser, Groß - Schumann, Rothe - Spranger, Weise, Jäger I (71.Jäger II) - Pfoh

Tore: 1:0 Weskott (61./Strafstoß), 2:0 Novotny (69./Strafstoß), 3:0 Dietze (84.)

Schiedsrichter: Seidel (Bannewitz)

Zuschauer: 190

besonderes Vorkommnis: Rote Karte - Wagner (60./Glauchau) und Neumann (89./Bischofswerda)

Die 2.Mannschaft verliert in der Kreisoberliga beim neuen Tabellenzweiten SV Planitz mit 3:4 und bleibt Vorletzter. Die Gastgeber führten nach 26 Minuten durch 3 Treffer ihres Stürmers Uhlig bereits mit 3:0 und später mit 4:2 (Torschütze ebenfalls Uhlig). Wir kamen durch 2 Tore von Robin Hölzel und ein Tor von Matthias Pafel zwar nochmal bis zur 84.Minute bis auf ein Tor ran, mußten aber am Ende über die 12.Saisonniederlage quittieren.

Testspiele

VfB Empor Glauchau 4 - FSV Grüna-Mitelbach 2 (0:1) 1:2 - Torschütze: Torsten Böttcher
VfB Empor Glauchau 3 - SV MT Wilkau-Haßlau 2 (0:3) 2:5 - Tore: Max Neumann und Steffen Müller

Ergebnisse Nachwuchs-Landesklasse

A-Jugend gewinnt gegen SpG Bermsgrün/Lauter/Erla mit 3:2 (1.Saisonsieg!) - Torschützen: Felix Strauß (2) und Roy Teuber
B-Jugend spielt beim Meeraner SV 1:1 - Torschütze für uns: Tim Lazarewitz
C-Jugend verliert beim FC Concordia Schneeberg mit 1:5 - Torschütze: Tobias Franz


Zur News-Übersicht