Aktuelles

Ergebnisse vom 25./26.04.2015

25.04.2015

Post SV Dresden - VfB Empor Glauchau 4:7 (2:3)

In einer sehr torreichen Partie (Hinspiel endete auch schon 3:3), behielt der VfB Empor die Oberhand und gewann das Spiel mit einem kuriosen Ergebnis. Trainer Mario Weiß meinte nur nach dem Match: " Was zählt sind die 3 Punkte und wie ich gesagt hatte wir müssen in den folgenden Partien punkten, dies haben wir auch getan - und gut " !

Zu Beginn fand Glauchau auf dem Kunstrasen schnell in das Spiel. Ein langer Pass hinter die Abwehr brachte Dresden in Schwierigkeiten und Carsten Pfoh eroberte den Ball und hob diesen über den Torwart. Er klärte zwar noch vor der Torlinie aber Christian Jäger I machte das Ding im Nachsetzen rein (4.). Bei der nächsten Möglichkeit war Pfoh auf sich allein gestellt und tunnelte den Torwart zum 0:2 (11.). Glauchau dachte dies machen wir "locker-leicht", aber mit der ersten Chance für Post stand es 1:2 (20.). Die richtige Reaktion darauf war das 1:3 von Christian Jäger II. Er holte sich ein zu kurzes Rückspiel auf den Torwart und vollendete eiskalt (25.). Es dauerte nicht lange und Dresden war wieder dran - 2:3 in der 30.Minute. Auf beiden Seiten wurden dann zwei gute Chancen vergeben und somit ging es mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.

In Hälfte zwei kam mit Robin Hölzel ein neuer Stürmer für Glauchau, welcher das Spiel alleine entschied. Mit der ersten Ballberührung machte er das 2:4. Zuvor schoss Michael Groß aus der Entfernung und der Torwart ließ den Ball prallen, aber Hölzel war zur Stelle. Kurz darauf verwertete er ein Anspiel von Pfoh zum 2:5 (55.). Glauchau nahm wieder etwas Fahrt raus und ließ den Gastgeber agieren. Diese kamen auch schnell zum 3:5 heran (60.). Nach einem Eckball stand es dann plötzlich 4:5 und die Gästeabwehr zeigte große Mängel (74.). Bei den Dresdnern keimte nochmals Hoffnung auf, endlich den ersten Sieg einzufahren, aber Carsten Pfoh, auf Glauchauer Seiten, hatte was dagegen. Er tankte sich in den Strafraum durch und wurde am Schuss gehindert und deutlich festgehalten. Sein Gegenspieler sah die rote Karte und es gab Elfmeter. Diesen verwandelte Robin Hölzel zum 4:6 (78.). Danach beleidigte noch ein Dresdner Spieler den Schiedsrichter welcher erneut die rote Karte zog. In der Schlussphase machte noch Hölzel seinen vierten Treffer in Spiel zum 4:7 Endstand.

VfB Empor Glauchau: Schmidt - Wagner (46.Hölzel), Groß, Fischer, Schumann - Spranger (68.Rohte), Jäger I, Jäger II ( 85.Miska), Tiepelt - Weise, Pfoh

Zuschauer: 60

SR: Hartig (Freital)

Torfolge: 0:1 Jäger I (4.), 0:2 Pfoh (11.), 1:2 Machate (20.), 1:3 Jäger II (25.), 2:3 Kaboth (30.), 2:4 / 2:5 Hölzel (47./55.), 3:5 Voigt (60.), 4:5 Machate (74.), 4:6 / 4:7 Hölzel (78.Strafstoß/89.)

Besonderes Vorkommnis - Rote Karten: 77. Hölzel (Post SV), 78. Kaboth (Post SV)

Die 2.Mannschaft spielte in der Sparkassenliga Westsachsen zuhause gegen den FSV Limbach-Oberfrohna 0:0. Dabei mußte man mehr als 45 Minuten in Unterzahl agieren, so dass der Punkt durchaus als positiv einzuschätzen ist. Da aber gleichzeitig Waldenburg in Schönfels gewann, rutschen wir in der Tabelle mit nunmehr 18 Zählern leider einen Platz zurück, haben jedoch noch Tuchfühlung zu den vor uns platzierten Teams.

Kreisliga: SG Callenberg - VfB Empor 3 (3:0) 3:0
2.Kreisklasse: VfB Empor 4 - Fortschritt Crimmitschau 2 (0:2) 0:3

Nachwuchs

A-Junioren (Landesklasse): SpG VfB Empor/Fort. Glauchau - Handwerk Rabenstein 2:7
Tore: Tom Bauer und Nico Friesel
B-Junioren (Landesklasse): SpG VfB Empor/Fort. Glauchau - Oberlungwitzer SV 6:0
Tore: Nic Keller (2),Oliver Guthe (2), Florian Vogel und Alexander Seidel
C-Junioren (Landesklasse): FC Erzgebirge Aue 2 - VfB Empor 3:0
D-Junioren (Kreisklasse): SpG Remse/Fort. Glauchau - VfB Empor 2 3:3
E-Junioren (Kreisliga): FSV Zwickau 2 - VfB Empor 2 22:1
E-Junioren (Kreisklasse): VfB Empor 3 - Lok Glauchau 0:9 


Zur News-Übersicht