Aktuelles

Ergebnisse vom 20./21.06.

20.06.2015

Döbelner SC - VfB Empor Glauchau 6:3 (0:2)

Bei den bereits abgestiegenen Gastgebern zeigte Glauchau 2 unterschiedliche Hälften und geriet durch eigene gravierende Fehler auf die Verliererstraße.

Zu Beginn war Glauchau sofort die aktive Mannschaft und ließ den Ball in den eigenen Reihen laufen. Nach einem weiten Einwurf und Kopfballverlängerung machte Carsten Pfoh seinen 13.Saisontreffer (8.). Dies spielte dem VfB Empor voll in die Karten und es folgte schnell der zweite Treffer. Wiederum ein Einwurf auf der rechten Seite und diesmal legte Pfoh den Ball für Marcel Tiepelt auf welcher gekonnt vollendete (22.). Von den Gastgebern war nichts zu sehen, die robuste Spielweise wurde oft vom Schiedsrichter unterbrochen, welcher sehr zögerlich mit den Karten umging. Glauchau hatte vor der Pause noch zwei mal die Möglichkeit den dritten Treffer zu machen, aber Kenny Kuglan wurde im letzten Moment an Abschluss gehindert.

Die zweite Hälfte ging los und der VfB Empor machte nach einem Freistoß von Christian Jäger durch Carsten Pfoh das 0:3 (47.). Dies sollte eigentlich Sicherheit geben, aber völlig fehlgedacht. Nach einem groben Schnitzer in der Abwehr verkürzten die Gastgeber auf 1:3 (53.). Als dann auch noch Lars Beier, im Glauchauer Tor, ein Fehler unterlief stand es 2:3 (57.). Die Ordnung in der Abwehr bei Glauchau war völlig weg und der eingewechselte Gasch köpfte zum Ausgleich ein (60.). Das Spiel war nun wieder offen und völlig auf den Kopf gestellt. Die Partie, wo es um nichts mehr ging für beide Mannschaften, wurde von Seiten der Döbelner härter und Glauchau hielt nicht dagegen und dies war auch der Knackpunkt. Nach einem Foulspiel an Fischer musste Glauchau in der Abwehr wechseln und bekam prompt das 4:3 (72.). Zuvor häuften sich die Fehler in der Glauchauer Mannschaft an das dies nur noch eine Frage der Zeit war. Der VfB Empor versuchte noch mal einiges, aber mit Einzelaktionen sah man kein Land. Nach einem Abschlag vom Torwart und klarer Abseitsposition eines Döbelners, welcher einen VfB Empor Spieler blockte, machten die Gastgeber das 5:3 (81.). Mit dem Schlusspfiff fiel dann noch der Sechste Treffer.

Ein Spiel was man nie und nimmer verlieren darf, auch wenn die Gastgeber mit vielen Foulspielen im grenzwertigen Bereich agierten (6 gelbe Karten).

Glauchau: Beier - Wagner, Gasser, Fischer(72.Labrenz), Groß - Tiepelt(V), Weise - Kuglan (62.Rothe), Jäger, Illgen (62.Miska) - Pfoh

Zuschauer: 125

Schiedsrichter: Taugerbeck (Dresden)

Tore: 0:1 Pfoh (8.), 0:2 Tiepelt (22.), 0:3 Pfoh (47.), 1:3 Partzsch (53.), 2:3 Heyna (57.), 3:3 Gasch (60.), 4:3 Partzsch (72.), 5:3 Bunzel (81.), 6:3 Firley (89.)

Auch aus der Kreisoberliga gab es am letzten Spieltag für unsere Farben nicht viel Erfreuliches zu berichten. Die 2.Mannschaft mußte zur Abschiedsvorstellung bei der SG Friedrichsgrün eine 2:4-Niederlage hinnehmen. Zur Pause hieß es noch 1:1 unentschieden, aber nach dem Wechsel sorgten die Gastgeber mit einem Doppelschlag in der 70. und 72.Minute für die Entscheidung. Die Treffer für uns fielen durch ein Eigentor (35.) und Benjamin Aurich (65.). Das Team beendet die Saison somit als Tabellen-14. mit 37:69 Toren und 20 Punkten, hat also den Klassenerhalt leider nicht geschafft.

Allein die 3.Mansnchaft konnte an diesem Wochenende für ein Erfolgserlebnis sorgen und gewann ihr letztes Saisonspiel in der Kreisliga gegen den TSV Sachsen Hermsdorf/Bernsdorf zuhause im Sportpark klar mit 8:2 (2:1). Die Tore erzielten Max Neumann (2), Daniel Jahn (2), John-Lee Ziegler, Andre Fischer, Felix Strauß und Steffen Müller. Damit steht das Team zum Ende der Serie mit 20 Punkten und 37:69 Toren auf Tabellenplatz 11, muß jedoch wegen des Abstiegs der 2.Mansnchaft den Weg in die 1.Kreisklasse antreten.


Zur News-Übersicht