Aktuelles

Punktgewinn zum Saisonauftakt in Eilenburg

09.08.2015

Am 1.Spieltag der WERNESGRÜNER Sachsenliga konnte unsere Elf beim Vorjahressechsten FC Eilenburg nach 90 spannenden und intensiven Minuten einen nicht unbedigt erwarteten Punktgewinn feiern. Immerhin mußte Trainer Mario Weiß auf insgesamt 9 Spieler wegen Verletzung und Urlaub verzichten. Wie im Vorjahr konnten wir dennoch mit einer engagierten Leistung einen Zähler aus dem Ilburg-Stadion bei den favorisierten Gastgebern mitnehmen. Trotz hochsommerlicher Temperaturen begann die Partie rasant. Eilenburg übernahm mit dem Anpfiff das Zepter und verzeichnete schon nach 2 Minuten die ersten kleineren Torchancen und holte mehere Ecken heraus. Unser VfB Empor versteckte sich nach kurze Anlaufphase allerdings nicht und setzte aus einer kompakten Defensive immer wieder nadelstichartige Konter. Einer davon führte nach 12 Minuten zur Führung. Einen weiten Einwurf von der linken Seite verlängerten Pfoh und Weise in Richtung 2.Pfosten, wo Christian Jäger einlief und den Ball geschickt gegen die Laufrichtung des FCE-Keepers einschoß. Eilenburg blieb danach zwar spielbestimmend, kam jedoch gegen eine dichtgestaffelte Defensive mit einem Sicherheit und Ruhe ausstrahlenden Torhüter kaum zu Chancen. Einzig in der 25.Minute konnte sich Sauer auf der linken Seite druchdribbeln und zwang Stefan Schmidt zu einer reflexartigen Glanzparade. Vor der Pause wurden die Gäste nochmal gefährlich. Bei einem Treffer von Carsten Pfoh entschied das SR-Kollektiv auf Abseitsstellung (37.) und John Weise verpasste mit einem feinen Heber das Tor nur um wenige Zentimeter (44.). Da hatten einige der 9 mitgereisten Glauchauer Fans den Torjubel schon auf den Lippen. Nach dem Wechsel hatten zunächst Pfoh und Jäger jeweils eine Chance, ehe Eilenburg wieder das Zepter übernahm und das Glauchauer Tor förmlich belagerte. Klare Chancen gab es jedoch kaum - einzig in der 63.Minute köpfte ein Eilenburger Stürmer alleinstehend aufs Eck, wo erneut Schmidt mit einer Glanzaparade dazwischen ging. Die Angriffe der Gastgeber konnten zumeist gut geblockt werden, Flanken, Ecken und Schüsse wurden eine sichere Beute unseres Keepers. In der Schlußphase wurde die Begegnung dann immer dramatischer. Zunächst sah Tony Thiam nach einem eher unnötigen Foul an der Grundlinie die Gelb-Rote Karte (73.). Danach gab es Chancen auf beiden Seiten, ehe der Schiedsrichter in der 80.Minute bei einem Klärungsversuch eines Glauchauer Abwehrspielers im Strafraum nach schönem Anspiel und blitzschneller, geschickter Drehung des Stürmers auf Strafstoß und Rote Karte entschied. Da nützten alle Diskussionen nichts, die Entscheidungen waren regelkonform. Den fälligen Elfmeter verwandelte Zeiße zum Ausgleich. Danach konnten wir mit 2 Mann Unterzahl das wertvolle Remis aber mit viel Einsatz und Laufbereitschaft über die um fast 5 Minuten Nachspielzeit verlängerte Spielzeit retten. Charakteristisch für das Spiel war die Schlußphase, wo zwar Eilenburg in Überzahl mehr Ballbesitz hatte, jedoch kaum Gefahr ausstrahlte, während Glauchau per Konter noch zu 2 Gelegenheiten durch den eingewechselten Hans Pfau kam. Letztlich blieb es beim gerechten Unentschieden.

Aufstellung
Schmidt - Wagner, Fischer, Tiepelt, Thiam - Weise (89. Dreiucker), Jordan (K), Schumann (84. Pfau), Sprunk - Jäger, Pfoh (90. Seidemann) 


Zur News-Übersicht